News & Fotos 2022


Pfingstlager in Gars am Kamp

04.06.2022-06.06.2022

Nach zwei langen Jahren hieß es am 4. Juni endlich wieder Pfingsten = Lagerzeit. Heuer ging es für 14 WiWö, 4 GuSp, 4 CaEx, 1 RaRo, 5 LeiterInnen und einen kleinen (bald)-Pfadi ab ins schöne Waldviertel nach Gars am Kamp.

 

Die Aufgabe an diesem Wochenende neben alltäglichen Pfadiaufgaben war es, den Göttervater Zeus zu finden, der hat sich verirrt und braucht unsere Hilfe. Und so schnell konnten wir gar nicht schauen, wurde der sommerliche Samstag, bevor überhaupt alle Zelte fertig aufgebaut waren, mit einem kräftigen Gewitter beendet. Der Wettergott wird ungeduldig. Also hieß es nach dem Gewitter, schnell fertig aufbauen und schlafen gehen, damit wir nach einer hoffentlich ruhigen Nacht die Suche starten können.

 

Gesagt getan. Damit wir nicht ganz auf uns alleine gestellt sind, stand uns am Sonntag so manche Göttin und so mancher Gott zur Seite, verschiedene Stationen und Aufgaben gaben Hinweise auf den Aufenthaltsort von Zeus. Aber am Lagerplatz haben wir nichts gefunden, also teilen wir uns auf. Die WiWö gehen den Spielplatz absuchen, die GuSp schauen zur Burgruine Gars und die CaEx und RaRo suchen noch einmal intensiv am Lagerplatz nach Zeus - oder doch nach Wasserbomben? Denn sobald alle wieder am Lagerplatz eintrudeln, die WiWö mit der guten Nachricht, dass sie Zeus gefunden haben, starten die CaEx eine Wasserschlacht, die alle nach dem heißen Sommertag abkühlt.


Nachdem wir die Suche erfolgreich beenden konnten, gab es am Abend noch Lagerfeuerstimmung mit Würstel und Gesang. Aber auch am Sonntag hieß es plötzlich alle schnell ins Zelt, denn es startet ein weiteres Gewitter, Zeus kann man es auch nie recht machen. Das Gewitter war sehr stark und vor allem für die GuSp und WiWö sehr aufregend. Aber zum Glück hatte auch das ein Ende, die Zelte standen einwandfrei und so konnten wir am Montag in aller Frische zusammenpacken und die Heimreise antreten.

Es war zwar ein kurzes Lager, aber wie immer voller toller Erlebnisse und wir können schon gar nicht mehr das nächste abwarten.